Neue COVID-19-Öffnungsverordnung
(lt. WK0 11.05.2021, gültig von 19.05. bis 30.06.2021)

 

1. EINTRITT: GETESTET, GENESEN, GEIMPFT

 

Für den Eintritt/Zutritt zur Leistungsstätte ist in der Regel ein Nachweis über eine „geringe epidemiologische Gefahr“ vorzuweisen. Damit sind alle getesteten, genesenen oder geimpften Personen gemeint, die mit Testung, überwundener Erkrankung oder Impfung diesen Nachweis erfüllen. Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr benötigen keinen Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr. Folgendermaßen sieht die Regelung im Detail aus:

 

1.1.  Getestet:

  • Negativer PCR-Tests (maximal 72 Stunden alt – Gültigkeit 3 Tage)
  • Antigen-Tests (maximal 48 Stunden alt – Gültigkeit 2 Tage)
  • Antigen-Selbsttests mit digitaler Lösung (max. 24 Stunden alt – gültig 1 Tag)
  • Für Kinder ab dem 10. Lebensjahr sollen Schultests als Eintrittstests anerkannt werden

Das Testergebnis ist mir am Vorabend oder am Tag des Schwimmkurses bis spätestens 12:00 Uhr an die Adresse Schwimmschule-Stefanski@gmx.at oder an die Handynummer: 0664 1256888 zu schicken und weiters zur jeweiligen Kurseinheit mitzunehmen. Ohne das negative Testergebnis ist kein Zutritt in das Bad gestattet!!!!!

 

 

1.2.  Genesen: 

  • Ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten erfolgte und aktuell abgelaufene Infektion
  • Vorlage eines „Absonderungsbescheids“: Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind ein halbes Jahr nach Genesung von der Testpflicht ausgenommen.
  • Nachweis über erfolgte und aktuell abgelaufene Infektion an SARS-CoV-2.
  • Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als drei Monate sein darf.

 

1.3.  Geimpft: 

  • Nachweis über eine erfolgte Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als 3 Monate zurückliegen darf oder
  • Zweitimpfung, wobei diese nicht länger als 9 Monate zurückliegen darf, oder
  • Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 9 Monate zurückliegen darf oder
  • Impfung, wenn nicht länger als 9 Monate zurückliegt und wenn 21 Tage vor Impfung positiver PCR- Test bzw. vor der Impfung Nachweis neutralisierender Antikörper vorlag.

 

1.4.  Datenschutz: 

  • Sofern ein Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr vorzuweisen ist, ist der/die Kursleiter*in zur Ermittlung folgender personenbezogener Daten der betroffenen Person ermächtigt: Name, Geburtsdatum, Gültigkeitsdauer des Nachweises und Barcode bzw. QR-Code. Darüber hinaus ist er/sie berechtigt, Daten zur Identitätsfeststellung zu ermitteln. D. h., der/die Kursleiter*in darf auch einen Ausweis zur Identitätskontrolle verlangen.

 

Weiters ist verordnet:

  • Registrierungspflicht für alle Kursteilnehmer*innen in jeder Kursstunde
  • FFP2-Maskenpflicht für alle Kursteilnehmer*innen ab 6 Jahren (außer während der Sportausübung und in den Duschen)
  • Mindestabstand 2 m (außer zur Wahrnehmung der Aufsicht über minderjährige Kinder, zur Betreuung und Hilfeleistung sonstiger unterstützungsbedürftiger Personen, zur Abwendung einer unmittelbaren Gefahr oder wenn dies auf Grund der örtlichen Gegebenheiten ausnahmsweise kurzfristig nicht möglich ist)

 

Download
COVID-19 Verordnung
COVID-19 Verordnung Stand 19. Mai 2021.p
Adobe Acrobat Dokument 282.0 KB