Kleinkindschwimmen 1-3 Jahre

"Kleine Krabben"

Spiel und Spaß stehen im Vordergrund der "Kleinen Krabben". Aufbauend auf das Babyschwimmen werden in diesem Kurs viele Übungen mit diversen Schwimmhilfen wiederholt. Die Kleinen können schon selbst entscheiden in welche Richtung sie schwimmen möchten und genießen es sich von Mama oder Papa unabhängig im Wasser fortbewegen zu können. In diesem Kurs werden die Kleinkinder schon auf das richtige Schwimmen vorbereitet. Kleine Strecken zu tauchen wird schon möglich sein. Kinder, die mit dem Tauchen noch ein bisschen warten und Ihr Köpfchen noch nicht so gerne unter das Wasser geben möchten, dürfen selbstverständlich mit Schwimmhilfen schwimmen. Viele lustige Wasserspiele mit Bällen, Ringen, Matten, Spielsachen und schöne Kinderlieder runden dieses Programm ab.

 

Warum ist Kleinkindschwimmen sinnvoll ?

 

Tipp 1:

Regelmäßiges Schwimmen fördert die Gesundheit. Die Lungenfunktion und der gesamte Bewegungsapparat werden gestärkt. Das Immunsystem der Kleinen wird positiv beeinflusst und die Kondition der Kleinen wird selbstverständlich aufgebaut.

 

Tipp 2:

Den Kleinen macht es Riesenspaß im Wasser zu planschen. Sie erfahren ganz von alleine und spielend neue Bewegungen im Wasser kennen und durch viele Wiederholungen werden diese automatisiert. Die Kinder lernen gerade in diesem Alter sehr viel durch das Beobachten von anderen. Daraus können wir sehr profitieren. Denn wenn ein anderes Kind sich ins Wasser springen traut und einen kleinen Tauchgang wagt, dann könnte ich (aus der Sicht des Kindes) das vielleicht auch mal ausprobieren. Gemeinsam mit anderen kleinen Wasserprinzen und -prinzessinnen im Wasser Spaß zu haben, macht dann auch noch viel mehr Freude und so steht dem gemeinsamen Planschen nichts mehr im Wege.

 

Tipp 3:

Beim Schwimmen spielt die Regelmäßigkeit eine große Rolle. Deshalb empfehle ich kontinuierlich ins Schwimmbad zu gehen und zu üben. Einen Schwimmkurs pro Semester zu besuchen ist sehr von Vorteil für die Wassererfahrung und das künftig sichere Schwimmen.

 

Was sollten Sie zum Kleinkindschwimmen mitnehmen?

 

  • Handtücher
  • Kapuzentuch oder Bademantel
  • Schwimmflügel !Babyschwimmwindel (überall erhältlich) oder Badehöschen, das an den Beinen gut abschließt, aber nicht einschneidet
  • Trockene Windel für danach
  • Bademantel für Sie
  • Sanfte Pflegeprodukte: nach dem Schwimmen bitte Duschen und die zarte Kinderhaut mit guten Pflegeprodukten eincremen oder mit guten Ölen einschmieren
  • ein kleiner Snack und ein warmes Getränk für nach dem Schwimmen (das Kind wird wahrscheinlich sehr hungrig und durstig sein)
  • Weiches Tuch für die Ohren zum vorsichtigem Austrocknen und ein Baumwollhauberl
  • Wickeltasche

 

Ein absolutes Schwimm-Verbot besteht bei:

  • Ohrenentzündung
  • Augenentzündung
  • Durchfall
  • ansteckenden Krankheiten
  • Fieber oder erhöhter Temperatur
  • Erkältungskrankheiten
  • unmittelbar nach Impfungen

Wenn zwischen Impfung und Schwimmstunde ein bis zwei Tage dazwischen liegen, dann liegt die Teilnahme am Kurs im Ermessen der Eltern. Dies sollten Sie unbedingt beachten, dann steht einem schönen und erfolgreichen Schwimmbad-Besuch nichts mehr im Wege.